Das ist der Traum, den wir tragen,

dass etwas Wunderbares geschieht

geschehen muss –

dass die Zeit sich öffnet,

dass das Herz sich öffnet,

dass Türen sich öffnen

dass der Berg sich öffnet

dass Quellen springen –

dass der Traum sich öffnet,

dass wir in eine Morgenstunde gleiten,

in eine Bucht, um die wir nicht wussten.

Olav H. Hauge (1908 – 1994)

 

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer,

ja, wir hoffen alle, dass etwas Wunderbares geschieht und die Zeit sich wieder öffnet. Ich hoffe, dass wir wohlbehalten durch die Pandemie kommen und dass wir bald wieder miteinander tanzen können! Noch wissen wir nicht, wann und wo – aber die Bucht, um die wir noch nicht wissen, gibt es bereits und ich freue mich darauf, Euch dort zu treffen!

Herzliche Grüße

Eure

 

Bis auf Weiteres fallen alle Tanzveranstaltungen aus.

Und doch wird es Frühling! Ein paar Einstimmungen zum Frühling findet Ihr hier